Die Biographie von Jörg Breu d. Ä.


um 1475/76 Jörg Breu d. Ä. wurde in Augsburg geboren.
1500 Das Altargemälde "Gebet des hl. Bernhard um gute Ernte" am Bernhardsaltar (Holz, 7173 cm) im Stift Zwettl in Niederösterreich entstand.
1501 Die Altarmalereien in Aggsbach in Österreich entstanden.
Die Gemälde im einzelnen: Flügel III., Vorderseite: Beschneidung Christi, Holz, 80127 cm; Flügel IV., Rückseite: Kreuztragung, Holz, 91129 cm; Flügel IV., Vorderseite: Anbetung der Könige, Holz, 91129 cm; Teil: Flucht nach Ägypten, Holz, 92128 cm.
1502 Die Altarmalereien für die Stiftskirche St. Peter und Paul in Melk in Österreich entstanden.
1502 Breu wurde Meister in Augsburg.
Um 1510 Der Sohn Jörg Breu d. J. wurde in Augsburg geboren. Er wurde später ebenfalls wie sein Vater Maler.
Um 1510 Das Tafelbild "Beweinung Christi" in der Kirche Christi Himmelfahrt in Freising entstand.
1512 Das Gemälde "Madonna mit Katharina und Barbara" entstand. Es befindet sich heute im Berliner Museum.
1512 Das Gemälde "Sitzende Madonna" in der Wallfahrtskirche Maria Schnee in Aufhausen im Landkreis Regensburg entstand.
1514 - 1515 Italienreise.
1515 Die Seitenflügel der Schrankflügelorgel in der St.-Anna-Kirche in Augsburg entstanden.
1516 Die Fresken am alten Rathaus in Augsburg entstanden. Sie sind nicht mehr vorhanden, da das Rathaus durch einen Neubau von Elias Holl ersetzt wurde.
1518 Das Gemälde "Anbetung der Könige" für die Hospitalkirche in Koblenz entstand.
1535 Das Bildepitaph "Christus in der Vorhölle" an der Südwand der St.-Anna-Kirche in Augsburg entstand.
1537 Jörg Breu d. Ä. ist in Augsburg gestorben.

Undatierte Werke:

Wandmalereien im Arkadenhof der Fuggerhäuser, dem Stadtpalast von Jakob Fugger dem Reichen, in Augsburg.

Fresken am Schloß Schönau bei Neuburg an der Donau.

Gemälde "Der Sieg Scipios über Hannibal bei Zama" in der Alten Pinakothek in München

Gemälde "Madonna" in Wien, Ambraser Sammlung.


Zurück zur Startseite